Skip to main content

Mössinger Meisterschafts-Quadruple beim Saisonfinale am 16. März 2024


18. März 2024
Autor: Jörg-Andreas Reihle

Einen regelrechten Badminton-“Feiertag“ erlebten Spieler und Zuschauer am Samstag in der Mössinger Steinlachhalle beim Saisonfinale der Aktivenmannschaften. Vier Teams der Spvgg holten sich in ihrer jeweiligen Liga die Meisterschaft. Die Akteure brannten auf den Courts ein richtiges Feuerwerk ab, ein solches gab es dann am Abend auch noch am Himmel vor der Halle.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Geschehen auf den Courts. Neben OB Michael Bulander und den Spvgg-Vorständen Norbert von Wulfen und Dieter Haap war auch Abteilungsgründer Walter Döser mit Familie aus Ulm in die Halle gekommen. Ebenso ehemalige Mössinger Aktive, darunter Stadtrat Jochen Schelling, etliche Jugendspieler der Abteilung und auch Ex-Steinlachhallen-Hausmeister Hubert “Hubi“ Haubensak. Sogar Pfarrer Tijomon von der katholischen Seelsorgeeinheit Steinlach-Wiesaz, selbst Badmintonspieler, war auf der Tribüne dabei.

Die Spvgg-Teams 1-3 hatten schon vor zwei Wochen beim letzten Auswärtsspieltag die Meisterschaft eingetütet. Nichtsdestotrotz gaben alle Spieler nochmals alles, sämtliche Begegnungen wurden gewonnen.

Mössingen 4, krankheitsbedingt mit Kristin Schellinger als einziger Dame, und der Verfolger aus Herrenberg trennten sich im Nachmittagsspiel 4:4 Unentschieden, wodurch die Entscheidung über die Meisterschaft erst in der Abendpartie fiel. In dieser brauchte das Spvgg-Team mindestens ein Unentschieden. Es wurde schließlich sogar ein deutliches 6:2 und die Mössinger Badminton-Glückseligkeit war fast grenzenlos. Beim Fotoshooting trugen alle die neuen “freshen“ Meistertrikots, versehen auch mit dem Logo des Mössinger Stadtjubiläums.

Mit einem Unentschieden und einem deutlichen Sieg war auch Mössingen 5 nochmals gut unterwegs, die Mannschaft landete damit auf Platz 3 der Kreisliga. Immer wieder hatte man im Saisonverlauf Spieler an die oberen Teams abgegeben, ohne diese “Verleihgeschäfte“ wäre eventuell noch mehr drin gewesen.

Oberbürgermeister Michael Bulander, der dem Saisonfinale wie bereits in den Vorjahren beiwohnte, gratulierte im Namen der Stadt Mössingen allen Beteiligten ganz herzlich zum Riesen-Wurf. Er wünschte der “Ersten“, die in der Baden-Württemberg-Liga, der höchsten Spielklasse im “Ländle“, verlustpunktfrei die Meisterschaft geholt hat, viel Erfolg für die mögliche Relegation zur Regionalliga (3.Liga). „Das Geld dafür haben wir schon im Tresor“ versprach Spvgg-Vorstand Norbert von Wulfen in seiner folgenden kurzen Ansprache die notwendige Unterstützung von Vereinsseite. Die Spvgg wird die Option ziehen wenn es zu der für Anfang Mai geplanten Relegation kommt. Auch er fand lobende Worte für die Leistungen auf den Spielfeldern wie auch hinter den Kulissen und gestand, über die Jahre ein regelrechter Fan des „Profi-Federballs“ Badminton geworden zu sein.

Mit einem städtischerseits genehmigten Feuerwerk vor der Steinlachhalle begannen nach Spielende am Abend die Feierlichkeiten. Zusammen mit einigen Gastmannschaften, bestens versorgt von einem American Food-Truck vor der Halle, zeigten die Spvgg-Spieler auch hier ihre gute Kondition.

Die Badminton-Abteilung bedankt sich ganz herzlich für die große Unterstützung von allen Seiten. Danke an OB Michael Bulander und die Stadt Mössingen, ebenso an die Hausmeister. Vielen Dank an den Gesamtverein und die Geschäftsstelle, an alle Helfer aus der Abteilung, an die Kuchen- und Meistertorte-Bäcker und an alle Fans.
Dankeschön den Sponsoren BKS Rabe Chemnitz, Yonex in Willich, Smajli REWE Mössingen, Kreissparkasse Tübingen, Volksbank in der Region, Anwaltskanzlei Jung&Partner Mössingen, Gabelstaplerzentrum Neckar-Alb Mössingen, Albfood Haigerloch, Jura Textil Ofterdingen, Optikstudio Haid Mössingen und Steuerbüro Bühler-Mehl Mössingen für die Unterstützung.

Baden-Württemberg-Liga
Spvgg Mössingen 1 – SG Feuerbach/Korntal 8:0
Spvgg Mössingen 1 – SSV Ettlingen 5:3

Mössingen 1: Amera Dubinovic, Anne Ladwig, Sofiia Malinina, Daniel Göricke, Martin Hähnel, Alexander Huber, Bent Julian Meyer, Patrick Spahr

Verbandsliga Südwürttemberg
Spvgg Mössingen 2 – VfL Herrenberg 2 5:3
Spvgg Mössingen 2 – SG Dornstadt/Laupheim 6:2

Mössingen 2: Nhi Do, Nadja-Christine Reihle, Niklas Haug, Jan Käpernick, Jörg-Andreas Reihle, Frederik Seeger, Patrick Sickinger

Landesliga Zollern/Alb-Donau
Spvgg Mössingen 3 – SG Dornstadt/Laupheim 2 5:3
Spvgg Mössingen 3 – SG Dornstadt/Laupheim 3 8:0

Mössingen 3: Tabea Schäfer, Romy Ziegler, Andreas Gallai, Tim Hoffmann, Peter Morgenroth, Lion Rullkötter

Bezirksliga Zollern
Spvgg Mössingen 4 – VfL Herrenberg 3 4:4
Spvgg Mössingen 4 – SV Böblingen 6:2

Mössingen 4: Kristin Schellinger, Julian Mikitisin, Andreas Stickel, Kian Tiegs, Mika Julian Tiegs

Kreisliga Reutlingen/Zollern-Alb
Spvgg Mössingen 5 – SG Ehningen/Gärtringen 3 4:4
Spvgg Mössingen 5 – SG Ehningen/Gärtringen 4 8:0

Mössingen 5: Dorina Kohler, Tilo Bauer, Felix Koch, Frank Tiegs, Cherry Surya Pratama

 


Weitere Beiträge:

3. C-Rangliste Baden-Württemberg U11-U19 2024

Die dritte Baden-Württembergische Rangliste U11-U19 wird am Samstag und Sonntag in Waghäusel gespielt.

2. DBV A-Rangliste U15 am 20./21. April 2024

Im nordrhein-westfälischen Lüdinghausen, südlich von Münster gelegen, spielt Artur Plaisant am kommenden Wochenende bei der 2. Deutschen Rangliste der Altersklasse U15.

39. Wasserturmpokal am 20. April 2024

In Mannheim findet am Samstag das 39. Wasserturmpokalturnier statt, welches ein offizielles Wertungsturnier des Baden-Württembergischen Badmintonverbands BWBV ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.