Skip to main content

Die 1. Badmintonmannschaft der Spvgg ist Meister der Baden-Württemberg-Liga


02. April 2023
Autor: Jörg-Andreas Reihle

Seit dem Saisonfinale am Samstag ist vollends amtlich, was zuvor schon rechnerisch klar war. Die Spvgg Mössingen holt als Aufsteiger in die Baden-Württemberg-Liga mit einem Durchmarsch die Meisterschaft. Ein schöner weiterer Erfolg ist, dass alle weiteren Spvgg-Teams, einschließlich der letztjährigen Aufsteiger, jeweils ihre Klasse gehalten haben.

Nach der Begrüßung der Gastmannschaften durch Abteilungsleiter Andreas Gallai würdigte Oberbürgermeister Michael Bulander in einer kurzen Ansprache die Leistung der Meistermannschaft und adelte sie als „sportliche Botschafter der Stadt Mössingen“. Spvgg-Vorstand Norbert von Wulfen gratulierte dem Team und der Abteilung ebenfalls sehr herzlich zu dem großen Erfolg. Auch Finanzvorstand Dieter Haap reihte sich in die Schar der Gratulanten ein.

Im Verlauf des Spieltags kamen zum Anfeuern und Mitfeiern etliche ehemalige Mössinger Spieler in die Halle, darunter auch Gemeinderat Jochen Schelling und Eberhard Heinz, der in Kürze für Dirk Abel in das Gremium nachrückt. Dirk Abel selbst, bis vor kurzem Spvgg-Vorstand und nun Balinger OB, musste seine angekündigte Teilnahme krankheitshalber absagen.

Die Badmintonabteilung bedankt sich für die große Unterstützung bei allen Beteiligten. Dazu gehören die Stadt Mössingen, der Gesamtverein mit seinen Vorständen, die Geschäftsstelle, die Sponsoren, die Fans und natürlich alle Abteilungsmitglieder nebst Anhang. Nur wenn alle miteinander an einem Strang ziehen kann so etwas Großes entstehen.

Baden-Württemberg-Liga

Spvgg Mössingen 1 – TSG Dossenheim  8:0                                        

Spvgg Mössingen 1 – SG Feuerbach/Korntal 3:5                                                                                                                                                        

Das sportliche trat in der Mössinger Steinlach-Halle, zumindest was die "Erste" betrifft, zunächst etwas in den Hintergrund. Kurzfristig entfiel das Nachmittags-Match und wurde mit 8:0 für die Spvgg gewertet, da die TSG Dossenheim leider wegen kranken und verletzten Spielern nicht antreten konnte. Die erste Mannschaft konnte sich somit zurücklehnen und die anderen Mannschaften anfeuern und coachen.

Die Abendpartie gegen die starke SG Feuerbach/Korntal, die zuvor in Offenburg gespielt hatte, ging knapp mit 3:5 verloren. Mössingens Nummer 1 Martin Hähnel schlug nach seinem Bänderriss erstmals wieder fürs Team auf. Er war jedoch noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und sollte für die voraussichtlich Ende April stattfindende Relegation etwas geschont werden. Deshalb spielte er neben Doppel mit Alex Huber nicht das erste Einzel sondern stattdessen Mixed mit Amera Dubinovic, beide Partien gingen an die Spvgg. Patrick Spahr und Daniel Göricke kämpften in einer sehr ansehnlichen Partie im zweiten Doppel und unterlagen knapp im dritten Satz dem Duo von Feuerbach/Korntal. Mit einem guten Auftritt gewannen Anne Ladwig und Amera Dubinovic das Damendoppel. Durch die Umstellung rutschten die Mössinger Herren im Einzel alle eine Position nach oben und mussten sich trotz großem Kampf jeweils knapp geschlagen geben. Anne Ladwig spielte  das letzte Spiel des Abends und der Saison gegen Kathrin Schad. Es war ein super Match in dem beide an ihre Grenze gingen und den Zuschauern ein spannendes Dreisatzspiel boten. Leider ging dies im dritten Satz in der Verlängerung mit 23:21 hauchdünn an Feuerbach/Korntal und somit gab es die erste Niederlage der Saison für Mössingen 1. Diese schmerzte nicht allzu sehr und trübte die Feierlaune in keinster Weise. In großer Runde feierte man danach bis weit in den Sonntag zunächst in Mössingen und anschließend in Reutlingen und Tübingen.

Mössingen zieht die Option und meldete bereits für eine mögliche Relegation zur Regionalliga (3.Liga). Auf dieses Ziel fokussiert sich das Team nochmals voll in den kommenden Wochen, um den nächsten Schritt in die Regionalliga zu gehen.

Mössingen 1: Amera Dubinovic, Anne Ladwig, Martin Hähnel, Alexander Huber, Patrick Spahr, Daniel Göricke

Verbandsliga Südwürttemberg

Spvgg Mössingen 2 – VfB Friedrichshafen 6:2

Spvgg Mössingen 2 – SV Waltershofen 8:0

Das erste Mal in der Rückrunde konnte Mössingen 2 am Samstag in Stammbesetzung antreten, was sich gleich in den Resultaten niederschlug. Gegen den Meister VfB Friedrichshafen gewann das Team am Nachmittag klar mit 6:2. Nur ganz knapp geschlagen geben mussten sich das erste Herrendoppel in zwei Sätzen sowie Julian Maier im 2. Herreneinzel. Julian lieferte Friedrichshafens Dauerbrenner und Ex-Bundesligaspieler Wolf-Dieter “Woody“ Baier einen harten Dreisatz-Fight und hatte ihn am Rand einer Niederlage. Noch klarer war die Abendbegegnung, bei der die Gäste aus dem Allgäu nur zwei Sätze für sich verbuchen konnten. In der Abschlusstabelle beendet Mössingen 2 die Saison auf dem dritten Platz.

Mössingen 2: Nhi Do, Anne Portscheller, Niklas Haug, Julian Maier, Bent Julian Meyer, Frederik Seeger

Landesliga Zollern/Alb-Donau

Spvgg Mössingen 3 – Heidenheimer SB 8:0

Spvgg Mössingen 3 – SSV Ulm 8:0

Für Mössingen 3 ging es beim Saisonfinale um nichts mehr, weder Meisterschaft noch Abstieg waren rechnerisch noch möglich. Das erste Mal in der gesamten Saison überhaupt konnte das Team in der eigentlichen Stammbesetzung antreten. Im Nachmittagsspiel kam mit Heidenheim der Tabellenletzte, gegen den die Spvgg-Smasher einen souveränen Sieg ohne Satzverlust einfuhren. Die Überlegenheit wird auch darin deutlich, dass die Hälfte der Sätze einstellig gewonnen wurde. Gegner in der Abendpartie war der ersatzgeschwächte SSV Ulm, bei dem unter anderem der erste Herr fehlte. Auch hier landete man einen ungefährdeten 8:0 Sieg und musste nur einen Satzverlust im Dameneinzel hinnehmen. Die “Dritte“ beendet als Aufsteiger die Saison als Tabellendritter, bei weniger Ausfällen ist nächste Saison möglicherweise die Meisterschaft drin.

Mössingen 3: Tabea Schäfer, Romy Ziegler, Tim Hoffmann, Jan Käpernick, Peter Morgenroth, Lion Rullkötter

Bezirksliga Zollern

Spvgg Mössingen 4 – TSV Steinenbronn 4:4

Spvgg Mössingen 4 – TSV Neuhengstett 4:4

Mit zwei Unentschieden am letzten Spieltag der Saison platzierte sich die “Vierte“ im Mittelfeld der Tabelle. Damit hat man als Aufsteiger das Saisonziel Klassenerhalt trotz anfänglicher Probleme geschafft. Bei immer wieder wechselnder Besetzung bei den herren waren die Damen Ilirijana Berisha und Kristin Schellinger konstante Punktegaranten. Auch die eingesetzten Jugendspieler schlugen sich gut.

Mössingen 4: Ilirijana Berisha, Kristin Schellinger, Tilo Bauer, Leon Benzenhöfer, Arkhip Emmerich, Cherry Suraya Pratama, Mika Julian Tiegs

Kreisliga Reutlingen/Zollern-Alb

Spvgg Mössingen 5 – SV Felldorf  6:2                                                                                                                                                                             

Mit einem klaren 6:2 Sieg beendete die 5. Mannschaft die Saison und wurde damit Vizemeister in der Kreisliga Reutlingen/Zollern-Alb. Im Doppel siegten Gudrun Käpernick/Kuyilini Markandu sowie Torsten Besserer/Holger Schmid und auch das Mixed mit Kuyilini Markandu/Holger Schmid wurde gewonnen. Die Punkte im Einzel steuerten Gudrun Käpernick, Arkhip Emmerich und Torsten Besserer bei.

Mössingen 5: Gudrun Käpernick, Kuyilini Markandu, Torsten Besserer, Arkhip Emmerich, Jona Schäfer, Holger Schmid


Weitere Beiträge:

4. C-Rangliste BW U13-U19 am 8. Juni 2024

Julian Mikitisin und Kian Tiegs spielten am Samstag bei der Baden-Württembergischen Rangliste in Dossenheim. Das Turnier hatte eine C-Wertung, Julian und Kian traten gemeinsam im Doppel U19 an und ...

Yonex 3 Borders U19 vom 31. Mai-02. Juni 2024

Im französischen Saint Louis im Dreiländereck bei Basel spielte Nadja-Christine Reihle bei den Yonex 3 Borders, einem hochklassigen internationalen U19-Turnier, das zum Badminton Europe Circuit geh...

42. Internationales Bodenseeturnier am 01./02. Juni 2024

Beim traditionellen Internationalen Bodenseeturnier des TV Zizenhausen in Stockach war die Spvgg mit einem großen Spieleraufgebot am Start. Das Turnier zählt auch als Wertungsturnier für die Baden-...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.