Vorschau auf Pilgerevent 2022 – Camino Francès in den Pfingstferien

Verfasst von Maria von Wulfen am .

Pilgern 2022 KärtchenNoch Plätze frei!

Liebe Pilgerfreunde,

in den Pfingstferien 2022 gehen wir in den kommenden 3 Jahren den Camino Francès.
Wer geht mit und möchte sich der Faszination des Caminos stellen?

Falls wir NICHT nach Bilbao fliegen können um unsere 1. Etappe des Caminos zu pilgern, haben wir auf jeden Fall einen Plan B für diese Zeit und auch Plan C 😊 für Euch parat.

Falls uns Corona oder sonstiges dies nicht möglich macht, haben wir dennoch vor, entweder den Moselsteig in dieser Zeit zu gehen oder werden den HW 1 Schwäbischen Albsteig von Tuttlingen nach Mössingen pilgern.

Also die Pfingstferien bitte sich freihalten für dieses Event der SpVgg Mössingen e.V. und natürlich trainieren und fit bleiben.

IMG 0544 300Bis Aschermittwoch 2022: bis dahin sollten sich Mitpilger*innen anmelden und am darauffolgenden Tag, den 3.3.2022 treffen wir uns wieder in der Sportgaststätte Mössingen zwecks konkreter Planung - wohin - wer geht mit.
Erst dann werden wir die Flüge für unsere Tour buchen.

Oder Plan B kommt zum Zuge.
Da entscheiden die Mitpilger*innen, welche Tour in den Pfingstferien gegangen wird.
Christiane, unsere erfahrene Reiseleitung, ist hier sehr kundig und flexibel.

Pilgerreise der Spvgg Mössingen Pfingsferien 2022:  vom 04.06. - 18.06.2022
Reiseleitung: Christiane Opitz, Gomaringen
Organisation: Maria von Wulfen, Mössingen
Anbieter: Spvgg Mössingen 1904 e.V.
Fragen zur Reise & Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Eine Erklärung des Phänomens „El Camino“ versucht nachfolgendes Gedicht auf den Jakobswegpilger zu geben.
Dieses Gedicht steht in Deutsch und in Spanisch auf einer Mauer am Rande des Jakobswegs, verfasst von einem unbekannten Autor:

Staub, Schlamm, Sonne und Regen.
Das ist der Weg nach Santiago

Für Tausende von Pilgern
Und mehr als tausend Jahre.

Wer ruft Dich, Pilger?
Welch‘ geheime Macht lockt Dich an?
Weder ist es der Sternenhimmel,
Noch sind es die großen Kathedralen.
Weder die Tapferkeit Navarras,
Noch der Rioja-Wein,
Nicht die Meeresfrüchte Galiziens.
Und auch nicht die Felder Kastiliens.

Pilger, wer ruft Dich?
Welch‘ geheime Macht lockt Dich an?
Weder sind es die Leute unterwegs,
Noch sind es die ländlichen Traditionen,
Weder Kultur und Geschichte,
Noch der Hahn von St. Domingos,
Nicht der Palast von Gaudi
Und auch nicht das Schloß von Ponferradas.

All dieses sehe ich im Vorbeigehen
Und dies zu sehen ist Genuß.
Doch die Stimme, die mich ruft
Fühle ich viel tiefer in mir.
Die Kraft, die mich vorantreibt,
Die Macht, die mich anlockt,
Auch ich kann Sie mir nicht erklären.
Dies kann allein nur ER, dort oben!

 

Buen camino Ihr alle.
Maria & Christiane

 

Drucken