Laola-Welle bei der Preisübergabe in der Friedrich-List Realschule

Verfasst von Richard Dvořák am .

LOTTO-Pokal für die teilnehmerstärkste Schule am Stadtlauf

 

Laola_klein.jpgViele Schulen im Steinlachtal haben den Stadtlauf vor allem bei den Staffel-Wettbewerben und beim Schülerlauf großartig unterstützt. Für die Schule mit den meisten Teilnehmern (ohne die Schülerstaffeln) hat LOTTO einen Sonderpokal gestiftet, den der Ex-Profi des VfB Stuttgart, Hermann Ohlicher, am Montag (10. Juli) in der Aula der Friedrich-List-Realschule überreichte.

Die Mössinger Realschule hat mit 40 Teilnehmern den Wettbewerb klar gewonnen und durfte den Pokal entgegen nehmen.

 

Die in der Aula versammelten rund 400 Schülerinnen und Schüler feierten den Erfolg ihrer Schule mit Beifallsstürmen und – in Anlehnung an die Stimmung in den WM-Stadien – mit einer tollen Laola-Welle.

„Bei dieser super Stimmung ist eine noch stärkere Beteiligung der Schulen am Stadtlauf nächstes Jahr schon heute vorprogrammiert“, war die Schlussfolgerung im Organisationsteam des Stadtlaufs bei der Siegerehrung.

Platz zwei der teilnehmerstärksten Schulen teilten sich mit je 23 erfolgreichen Teilnehmern die Gottlieb-Rühle Schule und das Quenstedt-Gymnasium.

Den vierten Platz belegte die Andeckschule Talheim mit 14 erfolgreich am Stadtlauf mitrennenden Schülerinnen und Schülern.

Die Beteiligungsquote ist allerdings bei der Andeckschule beispielgebend hoch: Von insgesamt 24 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 haben 14 am Stadtlauf teilgenommen, erklärte Rektor Kopf bei der Übergabe der Urkunde.

 

Respekt, das empfiehlt sich zu Nachahmung!

 

Laola_voll.jpg 

Bild: Franke

Drucken